Partner-Ring TR202

Umfassend

Dieser Ring- ein Unikat- aus der Werkstatt Uwe Grebe besticht durch seinen Materialmix.
Hier abgebildet in der Kombination mattes Titan mit brünierter Bronze. Der Mittelring dreht sich spielerich um den Basisring,
Die Bronze wird durch den natürlichen Abrieb beim Tragen in Laufe der Zeit immer schöner, helle Glanzpunkte achen den
Ring sehr lebendig.
Dieses Unikat wird in allen gängingen Materialien und Ringweiten gefertigt. Die Breite ist von 6.00 bis 15.00 mm möglich.

Der ewige Mythos "Gold"

Schmuck und insbesondere Gold ist seit je her Ausdruck für den Wunsch der Menschen nach der Nähe zu den Göttern, nach ihrer Unsterblichkeit, gewesen und schon immer wurden dabei tatsächlichen Eigenschaften des Goldes wie z.B. seine Beständigkeit und sein Glanz mit fiktiven vermengt. Noch heute assoziieren wir mit Gold die tatsächlichen Schätze der alten Inkas genauso wie das sagenumwobene Eldorado, die Stadt aus Gold, die tief im Inneren von Südamerika liegen soll.

Viele Abenteurer glaubten fest an diese und andere Mythen und ihr Glück, doch nur wenige fanden auf ihren Weg tatsächlich das ersehnte Gold. Die Namen der meisten Schatzjäger sind nun schon lange verblasst, doch Ihre Reisen beflügeln unsere Phantasie noch heute. Ein Abenteuerfilm, in dem Gold keine Rolle spielt? Undenkbar, denn Gold ist und bleibt für uns ein Schatz - und ein Mythos.

Was macht Gold so kostbar?

Gold wird hauptsächlich in Südafrika, Australien und den USA gefördert, doch dieses Gold deckt bei weitem nicht den aktuellen Bedarf, weshalb der Goldpreis in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen ist. Im Januar 1980 erreichte der Goldpreis angesichts verschiedener internationale Krisen mit 850 US-Dollar pro Unze (etwa 31,1 Gramm) seinen für folgende Jahrzehnte höchsten Stand, der erst Anfang 2008 wieder überboten werden konnte.

Der Goldpreis bezieht sich ausschließlich auf 999 Feingold, was von Goldschmieden gern auch als 3-N-Gold bezeichnet wird und einen Reinheitsgrad von 99,9 Prozent hat. Der aktuell technisch mögliche Reinheitsgrad liegt bei 99,999 Prozent.

Gold als moderner Werkstoff

Aufgrund seiner geringen Härte und hohen Dehnbarkeit, lässt sich Gold leichter als andere Metalle verarbeiten. Diese Eigenschaft macht Gold nicht nur für die Herstellung von Schmuck, sondern auch für die Produktion von Computer-Chips äußerst attraktiv. Aus einem Gramm Gold lassen sich bis zu 150 Meter Bonddraht gewinnen, der die sichtbaren Anschlüsse, die so genannten Pins, mit den Anschlüssen im Inneren des Chips verbindet. Auch für die Veredelung von Keramik und Glas wird bevorzugt Gold eingesetzt, da Gold überaus korrosionsbeständig ist.

Diamanten aus der Tiefe

Seinen Ursprung hat der Diamant in Erdmantelgesteinen wie Peridotit und Eklogi, die verstärkt in Tiefen von etwa 150 Kilometern auftreten. In diesen Gesteinen bilden sich aus Kohlenstoff unter hohem Druck und bei Temperaturen von zumeist 1200 °C bis 1400 °C Diamanten, die vor allem als Einschluss von Trümmergesteinen wie Kimberlit oder Lamproit mit dem Magma von Vulkanen auf die Erdoberfläche gelangen.

Durch Erosion werden die Diamanten schließlich von den Hängen der Vulkane abgetragen und lagern sich in Sedimentgesteinen ein, aus denen sie heute zumeist gewonnen werden. Die größten Vorkommen von Diamanten befinden sich in Russland, Afrika, Australien und in Kanada.

UWE GREBE Ringe|Rudi-Dutschke-Strasse 6|Axel Springer Passage|10969 Berlin | Tel +49 (0)30 25927192 | Fax +49 (0)30 25927193

Partnerring TR202-GG-BRILL

Ring Modell Twist. Der Innenring ist beweglich.
Ein Handschmeichler für Spielernaturen.

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot
an individuellen Ringen   
 zu fairen Preisen. Fühlen, schauen und
probieren  Sie  die unterschiedlichen
Ringprofile.

Für Bestellungen steht Ihnen auch
unser Shop zur Verfügung.